Kommentar

Verlorener Feiertag

Als am Dienstagabend diese Kirchenzeitung in den Druck ging, konnten sich unsere sächsischen Kolleginnen und Kollegen in der Leipziger Redaktion auf einen Feiertag freuen. Denn nur in Sachsen gibt es ... » mehr

Augenhöhe

Man redet wieder über Politik. Nicht nur im Fernsehen, sondern auch auf der Straße. Am 9. November demonstrierten 4 000 Menschen gegen eine rot-rot-grüne Koalition. Über die Fragen des Bundespräsidenten ... » mehr

Suizid-Superstar

Am 3. November nahm sich die Amerikanerin Brittany Maynard (29) das Leben, und Millionen Menschen nahmen daran Anteil. Kurz nach ihrer Hochzeit hatte sie die Diagnose Hirntumor erhalten. Sie wollte »selbstbestimmt ... » mehr

Im Blickpunkt

Wo Altertum und Neuzeit sich begegnen
Wo Altertum und Neuzeit sich begegnen

Kykladen: Die »Inseln des Lichts« haben trotz Tourismus bis heute ihren eigenen Lebensrhytmus bewahrt Athen, Delphi und Olympia, die Königsgräber von Vergina und die schwebenden Klöster von Meteora ... » mehr

Unberührtes in der einstigen Todeszone
Unberührtes in der einstigen Todeszone

25 Jahre Grünes Band: Hier wuchs zusammen, was zusammengehört Grenzen trennen. Im besonderen Maße galt dies für die innerdeutsche. Was für die Menschen zu einer oft unerträglichen Beeinträchtigung ... » mehr

Ohne Pass nach Ost-Berlin
Ohne Pass nach Ost-Berlin

Geschichte: Vor 50 Jahren predigte der US-Bürgerrechtler Martin Luther King in Ost-Berlin Spontan und ohne Pass reiste US-Bürgerrechtler Martin Luther King 1964 nach Ost-Berlin. Ziel des späteren Friedensnobelpreisträgers ... » mehr

mehr aus dieser Kategorie

Kultur

Gottes Wort wird Gestalt
Gottes Wort wird Gestalt

Bild und Bibel: Musik, Gottesdienste, Natur inspirieren die Bildhauerin Petra Arndt aus Volkenroda Ihr Weg als Künstlerin ist eng mit der Geschichte des Klosters Volkenroda verbunden. Als das kulturelle und spirituelle Leben im Ort aufblühen, beginnt auch Petra Arndts neuer Weg. Petra Arndts Galerie in Volkenroda in der Nähe des Klosters. Der Raum ist von Musik erfüllt. »Spiegel im Spiegel« des estnischen Komponisten Arvo Pärt. Die gleichmäßige Konstruktion der Töne im Tintinnabuli-Stil ... » mehr

Wie aus der Zeit gefallen
Wie aus der Zeit gefallen

Bild und Bibel: Christophorus Klimke malt in altmeisterlicher Manier Christophorus Klimkes Bilder muten im ersten Augenblick ebenso fremd an wie manche seiner Worte. Und berühren doch in einzigartiger Weise die Seele des Betrachters. Schon der erste Blick auf die Bilder lässt stutzen: Ist hier ein Maler der Renaissance wiedergekehrt, der mit feinstem Pinselstrich, weichen Farbübergängen und großer Detailverliebtheit Landschaften, Architekturen und Figuren in Szene setzt? Anderes in den Werken ... » mehr

Mit Farben verständigen
Mit Farben verständigen

Erfurt: »Brückenmaler« knüpfen Kontakte zwischen Behinderten und Nicht-Behinderten Fließend soll die Form werden, das gelbe Rund in roter Umgebung, sagt Lehrer Günter Steffenhagen. Er führt den Strich vor, dann übernimmt Beate Wiegand den Pinsel. Es ist gar nicht so einfach. Wo genau geht’s entlang? Noch sind ihre Pinselstriche unsicher. Unter der Anleitung des Lehrers kommt die junge behinderte Frau voran, lernt Schritt für Schritt, die kleine Leinwand zu bearbeiten. Ausstellungen an ... » mehr

mehr aus dieser Kategorie

Eine Welt

Israel: Erstmals Gedenktag für Juden aus arabischen Ländern
Israel: Erstmals Gedenktag für Juden aus arabischen Ländern

Am Sonntag, den 1. Advent, wird in diesem Jahr erstmals in Israel mit einem offiziellen Gedenktag an den Exodus der Juden aus den arabischen Ländern erinnert. Kurz nach der Gründung des Staats Israel, ... » mehr

Wenn eine Behinderung als Fluch gilt
Wenn eine Behinderung als Fluch gilt

Uganda: Auch deutsche Hilfswerke unterstützen den langen Weg zur Inklusion Behinderter Rechtzeitige Therapie kann Folgen von Behinderungen mildern. Doch noch immer werden in Uganda behinderte Kinder ... » mehr

Bange Zeiten für Indiens Christen

Sie waren bewaffnet mit Schwertern, Äxten und Stöcken und stürzten sich ohne Vorwarnung auf uns.« So beschreibt ein junger Christ, wie er den Überfall von Hindu-Extremisten auf eine Gruppe von 40 ... » mehr

mehr aus dieser Kategorie

Glaube und Alltag

Mein eigenes Begräbnis
Mein eigenes Begräbnis

Christen erzählen, wie sie einmal beerdigt werden möchten Wichtiger als die Frage, wie ich selbst beerdigt werden möchte, ist mir die Frage, wie ich sterben möchte. Mit einem Wort geantwortet: getrost. ... » mehr

Stumme Kommunikation mit Gott
Stumme Kommunikation mit Gott

Der 15-jährige Buchautor Raphael Müller ist mehrfach behindert und zugleich hochbegabt Die einzige Verbindung zu seiner Umwelt liegt auf dem Tisch vor ihm. Ohne den Tablet-Computer, in den Raphael Müller ... » mehr

»Unser tägliches Brot gib uns heute«
»Unser tägliches Brot gib uns heute«

Glaubenskurs: Gott möge uns nur so viel Brot geben, wie wir brauchen, nicht mehr und nicht weniger Über die Brotbitte im Vaterunser haben sich bereits Generationen von Exegeten den Kopf zerbrochen, denn ... » mehr

mehr aus dieser Kategorie